Therapien

Vor jeder Therapie ist ein persönliches Gespräch notwendig. In diesem Gespräch (Anamnese) werden wir gemeinsam herausfinden, welchen Therapieweg wir auswählen.

Bei Kindern bis zum 14/15 Lebensjahr ist die Begleitung der Eltern notwendig. Bei älteren Kindern ist es oft sinnvoll, dass sie schon als Selbstbestimmte Menschen angesprochen werden, da hier die Schwelle von Kind zum Erwachsenen gerade überschritten wird. 

So kann ein besseres Vertrauensverhältnis aufgebaut werden.

Bei älteren Kindern und Jugendlichen setze ich zumeist die EFT Emotional Freedom Technique ein.Termine für ein Therapiegespräch erhalten Sie auf Anfrage und auf meiner Webseite unter: Kontakt

 

Mal und Spieltherapie

Mein Ansatz besteht darin, die Spannungszustände, die in einem Kind wirken, zu erkennen und dem Kind hier Möglichkeiten zu schaffen diese Spannungszustände zu lösen.  Hierzu arbeite ich bei jüngeren Kindern vorwiegend mit Elementen aus der Mal- und Spieltherapie.

Ergänzend sind oft auch Gespräche mit den nahen Bezugspersonen wie Mutter und/oder Vater erforderlich.                                                                                                                       In der Spieltherapie kann ein Kind die Spannungszustände aus seinen Gefühlen und Konflikten verarbeiten.

Im Spiel bietet sich die Möglichkeit, verdrängte Erfahrungen zum Ausdruck zu bringen und auf spielerischer Weise Raum zu geben.                                                                                       Hierbei wird der innere Heilungsprozess des Kindes aktiviert, sodass Heilung stattfinden kann. Bei der direktiven Spieltherapie liegt die Führung des Therapieverlaufs bei mir als Therapeutin.

 

Sie eignet sich z.B. für ADHS-Kinder.                                                                                                  Die non-direktive Spieltherapie, bei der das Kind selbstbestimmt das Spielgeschehen gestaltet, fördert vor allem Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl.

 

Beide Therapieformen sind dazu geeignet innere Spannungszustände, wie z. B. Angst oder unverarbeitete Erlebnisse, abzubauen.

Die Spieltherapie wurde unter anderem von Anna Freud, Tochter des Psychoanalytikers Sigmund Freud, begründet.

 

Sie ist als personen-zentrierte Spieltherapie vor allem durch Carl Rogers und Virginia Axline bekannt geworden.

 

EFT Emotional Freedom

 

Klopfakkupunktur bei Kindern und bei Erwachsenen

Bei älteren Kindern und Jugendlichen setze ich zusätzlich EFT Emotional Freedom Technique ein.

Emotional Freedom Technik ist eine leicht zu erlernende Methode, die man als Akupunktur ohne Nadeln bezeichnen kann bzw. als Klopfakupressur. 

 

Das Beklopfen bestimmter Punkte auf dem Meridiansystem des Körpers hilft Ihnen Spannungszustände zu lösen, Ihr körpereigenes Energiesystem und Ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Bei mir haben Sie die Möglichkeit EFT in Einzelsitzungen oder als Ausbildungslehrgang kennen zu lernen und sich von mir behandeln zu lassen.

 

Anwendungsbereiche:

  • Auflösen von Ängsten und Phobien
  • Umwandlung von Depressionen in Zuversicht
  • Löschen von Posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS)
  • Stärkung des Selbstwertgefühls
  • Überwinden von Burnout
  • Befreiung von Süchten und Abhängigkeiten
  • Heilen von Allergien
  • Auflösung von Traumata
  • Beenden von Essstörungen
  • Lösen von eigenen Sabotageprogrammen
  • u.v.m.

EFT hat sich auch hervorragend als Selbsthilfetechnik und in der Therapie mit Kindern, aber auch bei Erwachsenen bewährt.                                                                                                       

Ich arbeite bereits seit vielen Jahren sehr erfolgreich mit dieser Technik und bin Mitglied im EFT-D.A.CH. Verband.                                                                                                                    

Sie Können EFT bei mir auch zur Selbsttherapie erlernen, denn ich bin Trainerin nach den EFT-D.A.CH. Richtlinien. Gerne bringe ich Ihnen diese leicht zu erlernende Methode persönlich bei.

 

EFT - Emotional Freedom Technique wurde Anfang der 90er Jahre von Gary Craig, (Schüler des amerikanischen Psychologen Roger Callahan) entwickelt.

Brain Gym ®

 

Bestandteil einer Therapie sind auch bei Bedarf die Bewegungsübungen des BRAIN GYM® 

 

Das Ziel von BRAIN GYM®  Bewegungsübungen ist es, die Funktionen des Gehirns zu verbessern um leichter zu lernen.                                                                                            

Diese Übungen aktivieren auch die  Teile des Gehirns, die vorher nicht aufnahmefähig waren. BRAIN-GYM® besteht aus einer Reihe spielerisch erlernbarer Bewegungen, zur Steigerung von Konzentration und Lernfähigkeit Ihres Kindes. Sie sind besonders hilfreich für alle, die Schwierigkeiten beim Lesen, Schreiben und Rechnen haben.

 

BRAIN GYM®

  • unterstützt Ihr Kind flüssiger zu Lesen
  • und beim Lesen den Sinn des Textes zu verstehen
  • Hilft Ihrem Kind wenn es beim Schreiben  Buchstaben vertauscht oder auslässt
  • Buchstaben oder Zahlen nicht mehr in „Spiegelschrift", also seitenverkehrt zu schreiben
  • Links und rechts richtig wahrzunehmen
  • Fördert die Konzentration
  • Erhöht die Aufmerksamkeitsspanne

 

BRAIN GYM® empfehle ich Kindern  und Jugendlichen, denen in der Schule manches schwer fällt, die sich sehr bemühen müssen um Lerninhalte zu erfassen und dabei möglicherweise die Lust am Lernen verlieren.

 

Mit BRAIN GYM® macht Schule wieder Spaß!                                                                          BRAIN GYM® kann Ihr Kind in Einzelstunden oder in Kleingruppen bei mir erlernen.

Wenn Sie das Gefühl haben BRAIN GYM® könnte auch Ihrem Kind helfen, sprechen Sie mich an!